Reitzentrum Schwandorf

Dagmar Hegen sorgt für neuen Wind im Reitzentrum

Dagmar Hegen (geb. Seidlitz), neue Reitlehrerin und Betriebsleiterin im Reitzentrum Schwandorf, pflegt schon immer ihren ganz eigenen Stil. Viele Jahre war sie unter dem Namen ihres ersten Mannes Eglinski bekannt und erfolgreich in Springen und Dressur bis hin zur schweren Klasse.

Schon seit ihrem sechsten Lebensjahr ist Dagmar Hegen eng mit der Reiterei verbunden. In ihrer aktiven und bis heute andauernden Turnierreiterkarriere erreichte Dagmar Hegen über 1000 Platzierungen, davon 10 S-Siege und ca. 200 S-Platzierungen in Springen der Klassen A-S***, viele davon auf selbstausgebildeten Pferden. Darüber hinaus gelangen Dagmar Hegen in der Dressur zahlreiche Siege und Platzierungen in den Klassen A-M**.

Gut gelaunt und mit einem Lächeln denkt sie an die ersten Erfolge zurück, die den Weg ihrer Karriere ebneten: „ Als später Turniereinsteiger war ich als Jugendliche und dann als junge Erwachsene mit meinem selbst ausgebildeten Pferd „Goldika“ und meinem ersten Kleinwagen sowie einem 1-Pferde-Anhänger unterwegs. Damals hätte ich mir nie träumen lassen, dass daraus mal ein Pferde-LKW mit großem Anhänger und 10 Pferden werden könnte.“

Es blieb nicht bei diesen ersten großen Preisen und so krönte sich Dagmar Hegen schon bald mit den nächsten Erfolgen: dem dreifachen Sieg beim Bundeschampionat in Warendorf, Erfolgen bei den Bayerischen Meisterschaften und der Qualifikation und Teilnahme bei den Deutschen Meisterschaften in Balve mit Finalqualifikation.

„Es war für mich eine große Ehre, als ich aufgrund meiner Erfolge zur Landesponytrainerin des Bayerischen Ponykaders Springen berufen wurde“, erinnert sich Hegen.

Und so lag es nahe das Hobby zum Beruf zu machen.

Die Basis für ihre Dressurarbeit legten namhafte Reiter wie der internationale Dressurreiter Udo Lange und Reitmeister Rees. „Erfolg und Misserfolg liegen im Reitsport sehr nah zusammen, da wir es mit Lebewesen zu tun haben. Und die Basis jedes erfolgreichen Springreiters ist die Dressurarbeit mit dem Partner Pferd“, erklärt Dagmar Hegen die Anfänge ihrer Karriere.

Die Springausbildung erfolgte u.a. bei den Olympiasiegern Karsten Huck und Dirk Hafemeister.

Viele Schulreiter lernten in 10 Jahren Schulbetrieb und Turnierreiter in vielen Privatstunden bei Dagmar Hegen erfolgreiches Reiten. Und vielen Pferden verhalf sie zu einer guten Grundausbildung und Förderungen bis in den Turniersport der Klasse S.

Zurück in ihrer Wahlheimat Oberpfalz, nach Jahren der Selbstständigkeit, hat die passionierte Reiterin im Reitzentrum Schwandorf jetzt so einiges vor.

„Mit vollem Einsatz und sehr viel Freude, werde ich die Anlage der Familie Döpfer führen und Sport-, Freizeit- und Turnierreitern fachlich und tatkräftig, ganz gleich ob im Unterricht oder Beritt zur Seite stehen“, so Dagmar Hegen über die kommenden Aufgaben und führt gleich weiter dazu aus: „Derzeit haben wir schon vier förderungswürdige Jungpferde auf der Anlage, die ich alters- und artgerecht für größere Aufgaben ausbilden werde. Passende Reiter dafür zu suchen, ist mein nächstes Ziel.“

Zusammen mit den beiden Reitlehrerinnen für den Schulbetrieb und den sieben Schulpferden/-ponys hat das Reitzentrum so viele Möglichkeiten Kindern ab drei Jahren, Jugendlichen und Erwachsenen den Einstieg in den Pferdesport zu ermöglichen.


Galerien

Wir sind für Sie da

Reitzentrum Schwandorf, H. Döpfer
Am Sollring 9
92421 Schwandorf

E-Mail: info@reitzentrum-schwandorf.de
Internet: https://www.reitzentrum-schwandorf.de


Ansprechpartner:

Sandra Döpfer (Gesamtleitung)
Telefon: 09431 799 50 9-0
Fax: 09431 799 50 9-9
E-Mail: info@reitzentrum-schwandorf.de


Kontaktformular

Vor- und Nachname * E-Mail * Telefon * Straße, Nr. PLZ, Ort Nachricht *